Hier finden Sie uns

NWDUG
 

Kontakt

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Nordwestdeutschen Universitätsgesellschaft e.V.

Bhutan - eine Reise durch das Land des Glücks

Ulrich Düntsch

17.01.2018 / 19:00 Uhr / VHS Wilhelmshaven

 

Dieses kleine Land im östlichen Himalaya abseits der Touristenströme hat sich vieles bewahrt, was andernorts bereits stückweise verloren ging. In vielen Regionen der Welt haben westlich geprägte Zivilisationen Länder mit traditioneller Kultur zu schnell überrannt und dadurch Traditionen und Großteile der Natur weitgehend zerstört. Bhutan entkräftet diesen Prozess durch drastische Gesetze und Auflagen an den Tourismus. So versucht es, sich den Respekt vor der Natur, der Kultur und den Menschen zu bewahren und stellt dieses Gut höher als die Gier nach Geld, Erfolg oder Machtansprüchen. Das spürt man allerorts im Lande bei staunendem Anblick der vielen mehr als tausend Jahre alten Klöster, Tempel und Festungen, sowie im Kontakt mit den Menschen, deren Kleidung und Umgang miteinander.
Die Regierungsform entspricht einer konstitutionellen Monarchie, die Staatsform einer Erbmonarchie. Ansehen, Ehrerbietung und Einfluss des Königs ist im alltäglichen Leben unübersehbar. Eines der Staatsziele ist die Entwicklung des „Brutto-Sozial-Glücks“, das bedeutet eine vorrangige Maximierung des Glückes der bhutanischen Bürger vor dem Ziel der Maximierung des wirtschaftlichen Wachstums. Eine uns fremde aber faszinierende Vorstellung.


Zur Person des Referenten
Ulrich Düntsch (Jahrgang 1946) ist Internist und seit 1973 in Wilhelmshaven ansässig. Er war lange Jahre als Oberarzt im St. Willehad-Hospital mit Schwerpunkten in Gastroenterologie und Onkologie tätig. Seit der Fusion der Wilhelmshavener Kliniken setzt er seine Tätigkeit im Klinikum Wilhelmshaven, Fachbereich Onkologie und Hämatologie, fort. Ende Februar 2019 wird er in den Ruhestand wechseln. Er ist verheiratet und Vater einer erwachsenen Tochter.
Neben anderen Interessen gehören seit vielen Jahren das Bergwandern und Bergsteigen zu seiner besonderen Leidenschaft, die er mit seiner Familie teilt.


Gefördert durch der Werner-Brune-Stiftung Wilhelmshaven / Bad Lauterberg