Hier finden Sie uns

NWDUG
 

Kontakt

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Nordwestdeutschen Universitätsgesellschaft e.V.

Im Land der Faustkeile und Speere

Neue Forschungen zur frühen Besiedlung Mitteleuropas

 

 

Prof. Dr. Thomas Terberger (Hannover)

16.01.19 / 19:00 Uhr / Volkshochschule Wilhelmshaven

 

Zum Thema:

Die Forschungen zum frühen Menschen setzten in Niedersachsen erst vor etwa 100 Jahren ein, doch heute ist kaum eine Region in Mitteleuropa so reich mit Fundstellen aus der Eiszeit gesegnet wie Niedersachsen. Wichtige Funde verdanken wir dem ehemaligen Braunkohletagebau von Schöningen, wo vor 25 Jahre die ältesten erhaltenen Holzspeere der Menschheit entdeckt wurden. Dank umfangreicher Grabungen können wir heute ein neues Bild vom Leben des Menschen vor 3000.000 Jahren zeichnen. So gehörten z.B. Knochengeräte schon zum Werkzeugspektrum des späten Heidelbergmenschen, während  zahlreiche Faustkeile erst aus der Zeit des Neandertalers vorliegen. Wie ist die große Zahl dieser Allzweckgeräte aus dem Leine- und Wesertal zu erklären und stammen die ältesten Menschenfunde des  Landes tatsächlich aus einer Kiesgrube bei Sarstedt?  Der Vortrag wird diesen Fragen nachgehen und auch diskutieren, wann und wo der Neandertaler im Norden war.

 

 

 

Zum Referenten

Prof. Dr. Thomas Terberger ist seit 2013 Referent für Jägerische Archäologie beim Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege und zugleich apl-Professor für Ur- und Frühgeschichte an der Universität Göttingen. Seiner Forschungsschwerpunkte bilden die Alt- und Mittelsteinzeit sowie die Forschungen zur frühen Gewalt. Prof. Terberger ist Ordentliches Mitglied der Römisch-Germanischen Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts.